Endlich Fotos online!

Oktober 12, 2006

Jetzt hab ich endlich die noetige Zeit und Ruhe gefunden ein paar Bilder von unserer bisherigen Reise online zu stellen. Sind nicht viele, aber alle online zu stellen ist einfach viel zu viel Arbeit und wird dann auf die Dauer auch teuer! Wir haben einfach mal ein paar gute ausgewaehlt, die fuer euch interessant sein koennten!

Hier gehts direkt zu den Fotos 

Ansonsten gehts uns ganz gut! Wir sind beide ein wenig erkaeltet. Ich hoff dass des bald wieder vergeht. Am Sonntag werden wir dann doch wieder in die Stadt zurueck kehren, da die einfache Busfahrt von einer dreiviertel Stunde auf die Dauer einfach zu lang ist! Das einzige was etwas bedrueckend ist, dass das mit der Arbeit nicht so laeuft wie wir uns das vorgestellt hatten. Aber nachdem ich (Philipp) jetzt einen Lebenslauf geschrieben hab, koennte sich die Suche wesentlich erleichtern. Denn da auf der anderen Seite der Welt muss man diesen sogar beim „Pizza Hut“ vorlegen! 😉

Dann bis zum naechsten mal!


Umzug

Oktober 9, 2006

Gestern sind wir aus dem Hostel in Northbridge ausgezogen und wohnen jetzt 14 km Sued – oestlich von Perth in der naehe vom Internationalen Flughafen! Hier ist es sehr schoen und vor allem billiger zu wohnen! Jetzt sind wir erst mal auf Arbeitssuche. Ich hoffe da laesst sich was finden! So leicht is des doch nicht! Bis demnaechst!


1. Tag Perth

Oktober 6, 2006

Gestern sind wir noch zu Fuss in die Stadt gegangen, was von unserem Hostel aus gar kein Problem ist, da es sehr zentral liegt! Eine wunderschoene Stadt, wenn nicht sogar eine der schoensten der Welt! Bis jetzt. 🙂 Sie ist, wie die Iris so schoen sagt in einem Baukastensystem gebaut, also sie kann sich mit ihrem Maulwurfsorientierungssinn wunderbar orientieren! Die aelteren Haeuser sind im Westernstyle und werden von modernen Wolkenkratzern umrahmt. Einfach nur geil! Und einkaufen kann man auch ohne ende.

Anschliessend waren wir ca. 12 Kilometer suedlich vom Zentrum auf der suche nach einer billigeren Unterkunft, was dann aber nicht das wahre war! Die Reise dorthin war aber dennoch eines der geilsten Erlebnise auf der bisherigen Reise. Wir haben dort nur nette Leute getroffen. Alle waren hilfsbereit. Als wir ein paar junge Leute nach dem Weg fragten wollten sie uns gleich mit ihrem Auto ans Ziel fahren und gaben uns waehrend dem netten gespraech sogar noch Wasser mit Eiswuerfeln. Auf dem Weiteren Weg fragten wir dann nochmal nach einem weiteren Campingplatz und da bekam ich (Phil) gleich noch eine Stelle als Maurer angeboten. Einfach nur geil.

Also dann bis morgen, jetzt gehen wir dann wieder auf Unterkunftssuche! 🙂

PS: Haben uns Australische Handy Nummern zugelegt.
Wenn Ihr anrufen wollt, dann schreibt uns einfach kurz eine Mail!

Iris and Phil


Now we are in australia!

Oktober 5, 2006

Vorgestern Abend waren wir nochmal zum essen eingeladen! Und wie kann es auch anders sein? Es war wieder wunderschoen. Hungern mussten wir auch diesesmal ueberhaupt nicht. 🙂

Am Mittwoch (gestern) ist es dann frueh morgens zum Flughafen gegangen! Der Terminal 1 ist ja mal der Hammer. Die anderen bestimmt auch! Da gibt es an einem Terminal 43 Gates! Einfach nur Wahnsinn! Puenktlich um 10:05 (Dubai) ist der Flieger dann schon in der Luft gewesen. Der Weg fuerte in einer halb leeren Maschine in einem knapp 11 Stuendigen Flug nach Perth, das an der Sued-West Kueste von Australien liegt!

Um 1 Uhr Australischer Zeit sind wir dann gelandet! Ohne Probleme wurde schliesslich auch die Einreise auf den Roten Kontinet gewaerleistet. Nach einer kurzen Pause vor dem Flughafen, wir mussten ja schliesslich erst mal begreifen, dass wir jetzt in Australien, auf der anderen Seite der Welt sind, ging es dann in einem Taxi in den Stadtteil Northbridge wo wir heute Nacht in 2 verschiedenen 6 Bettzimmern uebernachteten!

Also bei mir (Phil) war die Nacht furchtbar. Erst faengt dann einer, puenktlich als ich einschlafen wollte ab da an die ganze Nacht zum schnarchen an! Und dann um 5 gingen dann im viertelstundentakt die Wecker. So bin ich dann auch schon um 7 nach ca. 3 Stunden halbschlaf aufgestanden und hocke nun hier vor dem PC. Die Iris scheint ganz gut zu schlafen. Zumindest hab ich sie noch nicht gesehen. 😉

Mit Bildern muesst ihr euch immer noch gedulden! Auch an diesem PC darf man keine externen Geraete anstecken. 😦 Wenn das so weiter geht, dann werde ich mir doch frueher als geplant einen Computer kaufen muessen um die Bilder ueberhaupt aus der Kammera raus zu bringen

Bis zum naechsten mal! Jetzt hat mir die Iris gerade geschrieben, dass sie wach ist und im gegensatz zu mir gut geschlafen hat. Die is bestimmt in einem reinen Maedchenzimmer! 🙂


2. Tag Dubai

Oktober 3, 2006

Gestern Abend wurden wir noch bei einer einheimischen Familie (Bekannte von der Iris) zum Essen eingeladen. Da ja zur Zeit Ramadan ist wird hier erst in der Nacht bis hinein in den Fruehen morgen gegessen! Das war fuer uns ein unglaublich schoenes „Erlebnis“! Wir haben an dem essen teilnehmen duerfen, an dem die ganze Familie zusammen kommt. Unglaublich! Zu erst wurden wir vom Hotel abgeholt und bekamen dann nochmal die schoenen Stadteile von Dubai gezeigt! Dann ging es in eine Villa in der jeder sein eigenes Bad und Zimmer hat. Des weiteren ist das Haus noch in Verschiedenste groessere Zimmer aufgeteilt! Einfach nur geil! Daneben steht noch ein kleines Haus fuer die 2 Hausmaedchen und den Fahrer! Dort befindet sich auch die Kueche. Und natuerlich muss im garten noch Platz fuer 6 Autos sein. Aber fuer welche in der Klasse von Mercedes S und M! 🙂

Die ganze Familie ist sehr sehr nett und wir wurden an diesem Abend richtig in die Familie aufgenommen! Natuerlich gibt es hier auch ein paar Sitten, welche ein wenig anders sind als in Deutschland! Man muss sich z. B. vor und nach dem Essen die Haende waschen (Sollte man eigentlich in Deutschland auch 😉 ) und wenn man mit dem essen fertig ist steht man einfach auf und geht wieder zurueck in das Wohnzimmer! Das Essen war auch nur vom allerfeinsten. Es gab Reis, Salat, Haenchen und noch einige verschiedene einheimische Sachen, die auch sehr gut geschmeckt haben! Aber nicht dass dann das essen schon zu ende gewesen waere. Angekommen im Wohnzimmer gab es dann noch eine riesige Obstschuessel mit dem besten Obst der Welt. 🙂 Dannach noch arabischen Kaffee und ein suesses sehr saettigendes Gebaeck. Am Ende waren wir dann restlos ueberessen! So hatten wir am heutigen Tag kein grosses beduerfniss etwas zu essen.

Sprachbarieren gab es hier auch keine, da hier Englisch fast genauso wie die Muttersprache gesprochen wird! Und so ergaben sich einige nette gespraeche.

Heute verbrachten wir den Tag in einem riesigen Einkaufzentrum, was ungefaehr alle Geschaefte von Rosenheim in einem Gebaeude beinhaltet. Anschliessend gings in das Swimmingpool am Dach unseres Hotels, an dem wir jetzt den Nachmittag verbrachten!

So jetzt muessen wir das schreiben auch schon wieder aufhoeren, da’s jetzt dann wieder zum essen geht! 🙂 🙂


Erstes Etappenziel erreicht!

Oktober 2, 2006

Nach einem schweren Abschied in der Heimat sind wir nun nach einem 6 Stuendigen Flug gut in Dubai gelandet.
Beim Einstieg in das Flugzeug gab es auch noch einen sehr sehr netten Zufall. Die Welt ist ja so klein. Da hockt in dem selben flieger der Flo, ein Klassenkammerad  aus der Berufsschule vom Phil! Aber nicht dass das schon genug gewesen waere. Nein er hat tatsaechlich auch noch einen Sitzplatz neben uns gebucht gehabt. So waren wir schon zu dritt! Nach einer sehr guten Landung in Dubai sind wir nach einer Stunde warten an der Grenze und 32 Grad um Mitternacht endlich im Hotel eingetroffen. Da man hier in den entfernten suedoestlichen Laender auch noch andere Lebensgewohnheiten hat gabs im Bett auch nur eine Bettdecke! Als wir eine 2. anforderten bekamen wir auf gut deutsch gesagt eine Pferdedecke! Aber ansonsten ist das Hotel bis auf die paar kleinen Tiere am Boden schon ok. 🙂

Heute haben wir dann versucht die Stadt zu Fuss zu erkunden, aber das hat sich dann bei knapp 40 Grad im Schatten und der grossen Entfernungen innerhalb der Stadt (25 km) schnell als unmoeglich herausgestellt! So sind wir dann mit einem Taxi durch die Stadt gegurkt, was zwar im verhaeltniss zu Deutschland ein schnaeppchen ist, aber uns am ende auf grund der fast 70 gefahrenen Kilometer doch gar nicht so billig kam! Im grund gleicht Dubai einer gigantischen Baustelle. Sehr viele Haeuser sind gar nicht so wirklich fertig, aber in 2 Jahren, so der Taxifahrer soll das hoechste Gebaude der Welt fertig gestellt sein!

Nagut, heute Abend sind wir noch zum essen eingeladen. Was wir morgen machen wissen wir noch nicht geau, aber am Mittwoch frueh morgens gehts dann endlich weiter nach Perth!

Bis bald Iris und Philipp

PS.: Bilder konnten wir leider noch nicht onlinestellen, da der PC keinen Treiber fuer unseren Kartenleser hat! So bald wir aber einen passenden PC finden gibts auch Fotos!
Und dann muessen wir uns auch noch fuer unsere teils sehr eigenartige Schreibweise entschuldigen! Aber die PCs hier kennen so manche Buchstaben nicht! 🙂